Wasser ist Leben. Wir leben Wasser.

Wasserkraft

Die von den WASSERWERKEN WESTFALEN betriebenen fünf Laufwasserkraftwerke stammen aus den Jahren 1922 (Westhofen), 1937 (Hengsen), 1942 (Echthausen), 1961 (Villigst) und 2008 (Fröndenberg). Sie liefern sichere, saubere Energie aus der fließenden Welle der Ruhr und leisten einen erheblichen Betrag zur CO2-Minderung. Je nach Wasserführung der Ruhr könnte mit selbsterzeugter Energie zeitweise nahezu der gesamte Eigenbedarf der Wasserwerke gedeckt werden. 

Am Standort Fröndenberg wurde die 1972 stillgelegte Wasserkraftanlage wieder reaktiviert. Auf Basis der langjährigen Abflussdaten rechnet man hier mit einer jährlichen Energieproduktion von rund 2 Millionen Kilowattstunden.

Die Wasserkraftanlage am Standort Westhofen wurde 2010/2011 umgebaut. Die Kolbenpumpen zur Förderung von Trinkwasser wurden stillgelegt und es erfolgte ein Umbau auf Generatorbetrieb. Bis zu 6 Millionen Kilowattstunden Strom können hier nun jährlich erzeugt werden.