Wasser ist Leben. Wir leben Wasser.

Wasserwerke Westfalen meistert TSM-Prüfung

Die Wasserwerke Westfalen GmbH (WWW) stellte sich im November 2018 erstmalig der TSM-Prüfung. Das Unternehmen konnte auf ganzer Linie von seiner Kompetenz überzeugen und bekam heute die Urkunde durch den Geschäftsführer der DVGW-Landesgruppe NRW überreicht.

Grundlagen der Prüfungen sind neben dem Nachweis einer rechtssicheren Aufbau- und Ablauforganisation im Unternehmen auch die Anforderungen an Qualifikation und Organisation der technischen Bereiche der Trinkwasserproduktion und -versorgung.

Das Technische Sicherheitsmanagement des DVGW liefert eine branchenspezifische Lösung zum Erreichen und Überprüfen der Organisationssicherheit. Die Vorgaben des DVGW-Regelwerks bilden die Grundlage für das freiwillige System und spiegeln u. a. die rechtlichen Anforderungen hinsichtlich Organisation, Anlagensicherheit, Umwelt- und Arbeitsschutz wider.

„Die Umsetzung der Vorgaben trägt zur Schaffung transparenter Strukturen sowie zur Erhöhung der Sicherheit gegen Organisationsverschulden bei. Aufwand und Nutzen stehen dabei in einem angemessenen Verhältnis zueinander“, erklärt Geschäftsführer Dr. Bernhard Klocke die Motivation zur TSM-Prüfung. Und weiter: „WWW weist durch das erfolgreiche Bestehen dieser Prüfung sowie durch die Zertifizierungen im Bereich Umwelt (EMAS) und Informationssicherheit (ISMS) einen sehr hohen Qualitätsstandard als Trinkwasserproduzent nach.“

BU: Heinz Esser (GF DVGW-Landesgruppe NRW) überreicht Koordinatorin Victoria Drechsel die TSM-Urkunde für die Wasserwerke Westfalen GmbH. Anbei die Geschäftsführer Dr. Bernhard Klocke (3. v. l.) und Bernd Heinz (5. v. l.) sowie die Beteiligten der Fachabteilungen.