Wasser ist Leben. Wir leben Wasser.

Umweltmanagement

Als ein Unternehmen, welches die grundlegende Ressource Wasser nutzt, tragen die WASSERWERKE WESTFALEN eine besondere Verantwortung für die Umwelt. Denn nur ein intakter Wasserkreislauf ermöglicht auf Dauer die Gewinnung von gesundem Trinkwasser.

Wer Ressourcenschutz erfolgreich betreiben will, muss zuerst das eigene Handeln entsprechend prüfen und ausrichten. Die Umweltleitlinien von WWW dienen dem Unternehmen als Richtschnur für umweltorientiertes Handeln im Betrieb. Diese "grünen" Regeln betreffen zum Beispiel den Gewässerschutz, die Förderung des Natur- und Artenschutzes oder auch die Vermeidung von Abfällen.

Zu den effizientesten Kontrollinstrumenten für den Umweltschutz gehören Umweltmanagementsysteme. WWW arbeitet seit über zehn Jahren mit dieser Systematik und lässt jährlich von  externen Gutachtern überprüfen, ob alle strengen Umweltstandards eingehalten und die gesetzten Umweltziele erreicht wurden. Als Beleg für die bestandene Prüfung wird das EMAS-Gütesiegel vergeben.

EMAS ist das Gü­te­siegel der Eu­ro­päischen Union und weltweit als das an­spruchs­vollste bekannt. Die Um­welt­gut­achter kon­trol­lieren, ob EMAS in der Praxis richtig um­gesetzt wird und ga­ran­tieren, dass die EMAS-Teil­nehmer alle Um­welt­vor­schriften ein­halten (Legal Com­p­liance). Mehr über EMAS.

EMAS-Bedingungen

  • WWW ermittelt alle Umweltaspekte  und bewertet deren Auswirkungen.
  • WWW legt umweltpolitische Ziele fest und setzt diese um.
  • WWW überprüft ständig die Einhaltung der eigenen Vorgaben.
  • WWW erstellt eine öffentliche Umwelterklärung, die durch Gutachter bewertet wird.

  
Die Wasserwerke Westfalen erstellen im Rahmen der EMAS-Prüfung jährlich eine Umwelterklärung, mit der die Öffentlichkeit über die Umweltziele und Umweltschutzaktivitäten informiert wird. Hier finden Sie den aktuellen Umweltbericht von WWW, der neben der Umwelterklärung Angaben zum Energiemanagement und Naturschutz enthält.